direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Theoretische Bachelorarbeit: Literaturrecherche über Transformationsprodukte von iodierten Röntgenkontrastmitteln

Hintergrund

Iodierte Röntgenkontrastmittel (RKM) werden vielfach in der Medizin eingesetzt.
Nach Anwendung werden RKM unverändert aus dem Körper ausgeschieden
und gelangen durch eine unzureichende Entfernung während der
konventionellen Abwasserreinigung in die Umwelt. RKM zählen zu den Arzneimitteln
mit den höchsten Konzentrationen in der Umwelt. Unter aeroben
Bedingungen werden die Verbindungen transformiert, wobei in der Regel nur
Metabolite mit umgewandelten Seitenketten gebildet werden. Unter anaeroben
Bedingungen kann eine Deiodierung auftreten. So wurde eine partielle
Deiodierung von RKM für die anoxische/anaerobe Uferfiltration beobachtet.

Aufgabenstellung

Im Rahmen der theoretischen Bachelorarbeit soll eine umfassende Literaturrecherche
aller bisher aus der Literatur bekannten Transformationsprodukte
erfolgen. Die Listung der Transformationsprodukte soll den Transformationsort,
die Transformationsbedingungen sowie wichtige analytische Informationen
enthalten (Trennsäule, Eluent, Fragmente). Neuere Abwasserverfahren
(z.B. Ozonung) und deren Auswirkungen auf die Transformation von
RKM sollen ebenso betrachtet werden. Die Ergebnisse sollen so aufgearbeitet
werden, dass sie als hilfreiche Übersicht für eine später im Projekt geplante
Iodbilanz dienen.

Ansprechpartner:
Kerstin Gerundt
Fakultät III Prozesswissenschaften
Institut für Technischen Umweltschutz
FG Wasserreinhaltung
Sekretariat KF 4
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Telefon +49 (0)30 314-25367
k.gerundt@tu-berlin.de

Beginn: nach Absprache

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe